Zurück ins Tierheim – die häufigsten Gründe

2022-08-25T12:37:43+02:00

Zurück ins Tierheim Die häufigsten Gründe der Abgabe Gescheiterte Adoptionen können sowohl für den betroffenen Hund als auch für den „Besitzer” anstrengend sein: Eine Rückkehr ins Tierheim bedeutet, dass das Tier erneut einer Vielzahl von Stressoren ausgesetzt wird. Die Hälfte der Abgebenden empfindet den Rückgabeprozess auch als „sehr schwierig”, in den USA gaben 41% von ihnen sogar an, dass sie in der Zukunft kein anderes Tier mehr adoptieren würden. Um solchen Ereignissen vorzubeugen, war es Ziel einer amerikanischen Studie: (a) Merkmale zu identifizieren, die mit einem erhöhten Rückgaberisiko verbunden sind; (b) die wichtigsten Rückgabegründe [...]

Zurück ins Tierheim – die häufigsten Gründe2022-08-25T12:37:43+02:00

Warum bellen Hunde unterschiedlich?

2022-08-25T12:37:44+02:00

Warum bellen Hunde unterschiedlich? Was die Forschung dazu sagt Hunde bellen häufiger und in einem breiteren Spektrum von Kontexten als ihre nahen Verwandten, der Wolf oder der Kojote. Ihr Bellen scheint sich aus dem niederfrequenten Bellen von Wölfen entwickelt zu haben, das hauptsächlich während agonistischer Interaktionen erzeugt wird. Einige Autoren sind der Meinung, dass die ursprüngliche Funktion von Bellen Mobbing war (andere Rudelmitglieder zu alarmieren und sie herbeizurufen, um gemeinsam das Territorium zu verteidigen). Jüngste Studien haben gezeigt, dass Bellen sinnvolle Informationen über individuelle Identität, innere Zustände und Emotionalität vermittelt. Ziel einer [...]

Warum bellen Hunde unterschiedlich?2022-08-25T12:37:44+02:00

beobachtende Augen

2022-08-25T12:37:44+02:00

Beobachtende Augen Hindern sie Hunde daran Regeln zu brechen? Studien zeigten, dass Menschen ihr Verhalten ändern, wenn sie wissen, dass sie beobachtet werden. Interessanterweise tritt dieser Effekt genauso auf, wenn sie in Bilder von Augen sehen: z. B. spenden sie großzügiger (selbst wenn die Bilder sehr klein sind) oder hinterlassen weniger Müll. Eine kürzlich durchgeführte Metaanalyse zeigte, dass beobachtende Augen bei uns Menschen zu einer robusten Verringerung von asozialem Verhalten führen (Watching-Eye-Effekt). In der Tierwelt herrscht auch eine Tendenz, in Gegenwart von Augen vorsichtiger zu handeln: z. B. nutzen die augen-ähnlichen Flecken [...]

beobachtende Augen2022-08-25T12:37:44+02:00

Schwanzjagen

2022-08-25T12:37:45+02:00

Schwanzjagen – wenn’s ernst wird Was die Forschung dazu sagt Sich wiederholende Verhaltensstörungen (Handlungen oder Bewegungen, die der Situation nicht angepasst sind und ständig wiederholt werden), die häufig bei menschlichen neuropsychiatrischen Störungen wie Autismus und Zwangsstörungen (=Obsessive-Compulsive Disorder, OCD) beobachtet werden, kommen nicht nur bei Menschen, sondern bei mehreren Arten, einschließlich Hunden, vor. Es wurden mehrere Ähnlichkeiten zwischen zwanghaftem Verhalten bei Hunden und Menschen gefunden, was darauf hindeutet, dass sie möglicherweise eine gemeinsame/ähnliche neurobiologische Grundlage haben. Viele Hunde zeigen spontane zwanghafte Verhaltensweisen, die häufig als Hunde-Zwangsstörung (=canine compulsive disorder, CCD) diagnostiziert werden [...]

Schwanzjagen2022-08-25T12:37:45+02:00

mütterliche Fürsorge bei Hunden

2022-08-25T12:37:45+02:00

Wie wichtig ist mütterliche Fürsorge für unsere Hunde? Was die Forschung dazu sagt Hunde werden für verschiedene Arbeitszwecke gezüchtet, dabei herrscht immer noch die Annahme, dass genetische Faktoren den größten Anteil am Verhalten erwachsener Hunde erklären können. Erblichkeitsstudien konnten jedoch nur einen kleinen Beitrag der Genetik zur phänotypischen Variation finden und weiterhin wurde festgestellt, dass Aspekte der Aufzuchtumgebung klare Auswirkungen auf das Verhalten von erwachsenen Hunden haben. Daher können frühe Erfahrungen und Variationen in der mütterlichen Fürsorge mindestens so wichtig sein, wie die Genetik. Schwedische Forscher analysierten Aufzeichnungen und Beobachtungen von Würfen [...]

mütterliche Fürsorge bei Hunden2022-08-25T12:37:45+02:00

Ist Stress ansteckend ?

2022-08-25T12:37:45+02:00

Ist Stress für den Hund ansteckend? Was die Forschung dazu sagt Emotionale Ansteckung (die Spiegelung von emotionalen oder Erregungszuständen zwischen Individuen) wird häufig bei in Gruppen lebenden Arten beobachtet, da sie meistens gemeinsamen Stressoren ausgesetzt sind, die verschiedene Individuen in ähnlicher Weise betreffen können. Es wurde schon immer vermutet, dass Stress zwischen Individuen derselben Arten hoch ansteckend ist. Bewiesen wurde beispielsweise bereits, dass Schüler hohe Cortisolspiegel aufweisen, wenn deren Lehrer ein hohes Stresslevel hat; außerdem zeigen Präriewühlmäuse ein korrelierendes Stresslevel mit ihrem Partner, der zuvor einem Stressfaktor ausgesetzt war. Hunde und Menschen [...]

Ist Stress ansteckend ?2022-08-25T12:37:45+02:00

Sind Hunde ökologisch wertvoll?

2022-08-25T12:37:46+02:00

Sind Hunde ökologisch wertvoll? Was die Forschung dazu sagt Invasive gebietsfremde Arten sind Arten, die vom Menschen absichtlich oder unabsichtlich außerhalb ihres natürlichen Verbreitungsgebiets eingeführt wurden. Ihre Anwesenheit verursacht der Wirtschaft und der Umwelt meistens Schaden, da sie die Land- und Forstwirtschaft und den Zustand lange etablierter einheimischer Ökosysteme und einheimischer Arten bedrohen. Der Asiatische Laubholzbockkäfer (ALB) und der Zitrusbockkäfer (CLB) sind zwei Holzbohrkäfer, die sich von ihren Heimatländern aus (China, Korea und Japan) über globale Handels- und Transportnetze ausbreiten. Während ALB sich in der Regel über unbehandeltes Verpackungsmaterial aus Holz ausbreitet, [...]

Sind Hunde ökologisch wertvoll?2022-08-25T12:37:46+02:00

Hund im Bett – gut oder schlecht?

2022-08-25T12:37:46+02:00

Hund im Bett – gut oder schlecht? Was die Forschung dazu sagt Es werden zahlreiche gesundheitliche und psychologische Vorteile mit der Haustier-Haltung in Verbindung gebracht. Hundehaltung beeinflusst körperliche Aktivität und psychisches Wohlbefinden weitgehend positiv. Außerdem kann die Anwesenheit von Hunden auch die Schlafqualität des Menschen beeinflussen – eine entscheidende Aktivität, die für ein breites Spektrum physiologischer und mentaler Prozesse erforderlich ist. Das Teilen des Bettes, sei es mit einem erwachsenen Partner, einem Kind oder einem Haustier, ist eine koregulierte Aktivität: es gibt ein gewisses Maß an Synchronität physiologischer Prozesse zwischen den Individuen, [...]

Hund im Bett – gut oder schlecht?2022-08-25T12:37:46+02:00

Leiden auch Hunde unter Demenz ?

2022-08-25T12:37:46+02:00

Leiden auch Hunde unter Demenz? Was die Forschung dazu sagt Demenz ist eine Kombination von Symptomen, die mit dem Abbau bestimmter Gehirnfunktionen einhergehen. Es geht um den Verlust des Gedächtnisses und der Lernfähigkeit, eine Änderung des Denkens und Verhaltens sowie um eine Verschlechterung der Ausführung alltäglicher Aufgaben. Die Wahrscheinlichkeit, daran zu erkranken, steigt mit zunehmendem Alter, wobei 5-8% der Menschen über 60 Jahre davon betroffen sind. Die häufigste Ursache für Demenz ist die Alzheimer-Krankheit, für die es derzeit keine Heilung gibt. Eine der Hauptschwierigkeiten in der Alzheimer-Forschung besteht darin, dass es keine Tiermodelle gibt, [...]

Leiden auch Hunde unter Demenz ?2022-08-25T12:37:46+02:00

Trauern unsere Hunde ?

2022-08-25T12:37:47+02:00

Trauern unsere Hunde? Was die Forschung dazu sagt Bei sozialen Arten wie Menschenaffen, Walen, Delfinen, Elefanten und Vögeln werden häufig Trauerreaktionen beobachtet: sie beteiligen sich an verschiedenen Trauerritualen, welche das Berühren und Untersuchen des Kadavers des verstorbenen Artgenossen beinhalten. Dies zeigt eindeutig, dass Tiere, die starke soziale Bindungen aufbauen eine Vorstellung vom Tod haben und dabei auch starke Gefühle erleben. Wie ist es bei Familienhunden? Wie erleben sie den Verlust ihrer Artgenossen? Verhaltensreaktionen gegenüber sterbenden/toten Artgenossen wurden bei wilden Kaniden nur selten beobachtet: Einmal wurden Beweise dafür erbracht, dass wildlebende Wölfe die [...]

Trauern unsere Hunde ?2022-08-25T12:37:47+02:00

LakeDog Akademie für Mensch & Hund

Ausbildungszentrum PFULLENDORF
| Otterswangerstr. 7/8
| 88630 Pfullendorf


Tel: 07552 395935 0 (Zentrale)
E-Mail: info@lakedog-akademie.de

Bürozeiten
Mo: 10 – 14:00
Di: 13 – 17:00
Mi: 10 – 14:00
Do: 13 – 17:00
Fr: 10 – 14:00

_____

Trainingsgelände, Beratungen & Shop ÜBERLINGEN
| Ottomühle 20
| 88662 Überlingen


Shop-Zeiten nach Vereinbarung

Newsletter

Nach oben